2

Vorsorgeausweis lesen

Vorsorgeausweis lesen
zurück zur Übersicht

Den Vorsorgeausweis deiner Pensionskasse lesen und verstehen. Du hast vielleicht erst gerade Arbeitgeber gewechselt oder Anfang des Jahres ist wieder dein Vorsorgeausweis ins Haus geflattert. Darauf findest du 100 Zahlen die kein Schwein versteht. Jedenfalls nicht bevor du diesen Blog gelesen hast. 🤓 Der Vorsorgeausweis nennt man manchmal auch BVG-Ausweis oder, was ein wenig mehr verbreitet ist, PK-Ausweis (Pensionskassenausweis). Im Blog gehen wir auf folgende Themen ein:


Grundlage vor dem Lesen

Was neben deinem Lohn mehrheitlich deinen Vorsorgeausweis oder eben Pensionskassenausweis beeinflusst sind die beiden "vorgelagerten" Stufen:

Image

Vorsorgereglement: Dieses hält fest, in welchen Fällen welche Leistung erbracht werden. Hier sind auch die freiwilligen Einkäufe oder Vorbezüge (z.b. für Wohneigentum) geregelt. Dieses Reglement wird von der Stiftung (Vorsorgeeinrichtung) herausgegeben.
Vorsorgeplan: In diesem wird vom Arbeitgeber festgelegt wie sich deine Versicherungsleistung genau berechnet. Frage beim Arbeitgeber nach wem dir dies nicht bekannt ist, denn so kannst du die Berechnungen deiner Leistungen wirklich nachvollziehen.
Vorsorgeausweis: das Produkt aus den zwei vorhergehenden Schritten. Deine persönlichen Vorsorgeleistungen, inkl. Einkaufsmöglichkeiten sind hier festgehalten.

Vorsorgeausweis lesen

Nun gehen wir doch einmal Schritt für Schritt durch den Ausweis durch und schauen uns die Kategorien mit den wichtigsten Zahlen an. Meist gibt es auch zwei Spalten mit Zahlen, wieso? IN der einen Spalte sind die Minimalleistungen (BVG-Anteil) abgebildet und in der meist zweiten Spalte die Summen und Leistungen gemäss dem abgeschlossenen Vorsorgeplan.

Personaldaten

Hier sind deine persönlichen Daten erfasst. Da gehe ich nicht näher darauf ein, dies sollte klar sein.

Lohndaten (Gehaltsdaten)

Folgende "Lohndaten" sind auf deinem PK-Ausweis zu finden:

  • Gemeldeter Jahreslohn: entspricht in der Regel deinem Bruttolohn (auch AHV-Jahreslohn genannt). Dieser ist der wichtigste Betrag und dies solltest du auch kurz überprüfen, denn wenn hier ein Fehler ist, sind deine ganzen Berechnungen falsch.
  • Versicherter Jahreslohn: Je nach Vorsorgeplan wird dieser in der Höhe begrenzt und es wird ein sogenannter Koordinationsabzug vorgenommen. Dieser Betrag wird wohl genau um 24'885 CHF kleiner sein als dein gemeldeter Jahreslohn. Wieso? Dieser Beitrag ist bereits in deiner 1. Säule versichert. 😉

Manchmal spricht man auch vom BVG-Jahreslohn, dieser ist Teil des versicherten Lohnes. Er ist nach BVG «obligatorisch» versichert und beträgt im Maximum 60'435 CHF. Die Differenz zwischen dem versicherten Jahreslohn und dem BVG-Jahreslohn wird dann «über obligatorisch» versichert. Zu dem später noch was.

Altersguthaben

In diesem Abschnitt siehst du den Betrag welchen du bereits für später angespart hast. Meist aufgeführt unter dem Punkt voraussichtliches Altersguthaben und zwei Daten: Ende letztes Jahr (Austrittsleistung) und Ende aktuelles Jahr.
Die aktuellen Guthaben werden viel auch mit "Austrittsleistung per 01.01.20xx" angegeben. Dies ist der Betrag, welcher bei einem Stellenwechsel an die neue Stiftung bezahlt werden würde.

Altersleistung

Danach findest du meist eine Tabelle welche dir aufzeigt, wie deine voraussichtlichen Werte bei deiner Pensionierung oder Frühpensionierung aussehen. Meiner Meinung nach musst du dies vor deinem 50. Lebensjahr sicher nicht beachten, da sich ganz sicher noch einiges ändern wird bis dahin.

Todesfall-Leistungen

Hier siehst du was z.b. deine Frau an jährlicher Rente erhält wenn du nicht mehr auf der Erde verweilst.

Invaliden-Leistungen

Wenn du dauernd Erwerbsunfähig bist, so wir eine jährliche Invalidenrente bezahlt. Diesen Betrag siehst du in dieser Kategorie.

Finanzierung (Sparbeitrag) / Einkäufe

In dieser Kategorie (Beschreibung kann von PK zu PK abweichen) findest du die Altersgutschrift (Einzahlungen) die Prämien oder das daraus berechnete dein Sparkapital (Summe der Einzahlungen abzüglich Kosten).
Meist auch aufgeführt sind in diesem Abschnitt auch deine Einkäufe in die Pensionskasse.

Weiteres

Weiter solltest du auf deinem Vorsorgeausweis folgendes finden:

  • Maximale Einkaufssumme
  • Angaben zur Wohneigentumsförderung
  • Berechnungsgrundlagen

Jede Pensionskasse, stellt ihren Ausweis ein wenig anders zusammen. Aber in jedem Vorsorgeausweis müssen zwingend folgende Kategorien abgedeckt sein:

  • Grunddaten (Person, Lohn)
  • Entwicklung Altersguthaben
  • Leistung im Alter
  • Leistung bei Tod/Invalidität
  • Finanzierung / Organisation

zurück zur Übersicht

Next - Posts

Hier findest du die aktuellen Posts von GenerationOnline und einige Empfehlungen die zu diesem Blogpost passen.



Comments 2

  1. Hallo mein Freund! Ich möchte sagen, dass dieser Artikel großartig ist, schön geschrieben und fast alle wichtigen Infos enthält. Ich würde gerne mehr Beiträge wie diesen sehen. Pegeen Bone Marika

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.