Blockchain verstehen – Arten und Charakteristiken

Blockchain Arten und Charakteristiken

Im zweiten Post rund um Blockchain verstehen geht es um die Arten und Charakteristiken von Blockchains zu verstehen. Was macht die Blockchain speziell, welche Charakteristiken hat Sie und welche Arten unterscheiden wir. Dies alles in diesem Blog.


Blick zurück: Im dritten Teil von Bitcoin und Blockchain verstehen, haben wir uns die Blockchain mit Blick auf "Wie erreichen wir Konsensus" angeschaut. Nun geht es darum zu klären wieso die Blockchain ein "Game-Changer" sein soll. (Fokus meist Bitcoin, ist aber auf andere übertragbar)

  • Bitcoin ermöglicht es Einzelpersonen und Organisationen, miteinander zu handeln und zusammenzuarbeiten, ohne dass Dritte (z.B. Banken) eingeschaltet werden müssen.
  • Transaktionen können von überall her erfolgen und jeder kann am System teilnehmen. Die Transaktionen sind schneller und sicherer durch das eingebaute Vertrauen.
  • Blockchain ist eine dezentralisierte Datenstruktur, die es nicht vertrauenswürdigen Teilnehmern ermöglicht, direkt miteinander zu kommunizieren. Die Blockchain speichert die Geschichte und den Zustand dieser Transaktionen
  • Blockchain ist eine Eigentümerdatenbank, die keinen zentralen Emittenten, Controller, Verifizierung oder Speicherung benötigt.

Merkmale aus einer monetären Perspektive:

  • Feste Lieferung: nur 21.000.000 Bitmünzen (BTC) werden jemals existieren
  • Transparente "Geldpolitik": Diese Politik ist für jeden zugänglich, um sie zu prüfen und zu verifizieren.
  • Angetrieben durch Konsens: Jeder Nutzer entscheidet sich, dem vorgeschlagenen Regelwerk zuzustimmen.

Blockchain auf einen Blick

Blockchain ist ein dezentralisiertes Kassenbuch (Ledger), in dem manipulationssichere Transaktionen gespeichert werden.

Image

Charakteristiken einer Blockchain

Image

Public und Enterprise Blockchain

Vergleichen wir nun das Ganze noch mit Firmen aus der aktuellen Internet Welt. Wie auch in den Firmen gibt es diverse Blockchains die entweder öffentlich benutzbar und einsehbar sind, wie auch solche welche geschlossen und nicht einsehbar sind. Wir nennen diese einfach einmal Firmen-Blockchains. Denn diese brauchen eine Genehmigung um diese einzusehen/zu bedienen.

Image

Public Chain - jeder hat Zugriff

Wird auch "permissionless" genannt

Offen -> Jeder kann dem Netzwerk frei und autonom beitreten, um Transaktionen einzureichen und sich am Validierungsprozess zu beteiligen
Keine zentrale Behörde -> Es gibt keine zentrale Gegenpartei, das Netzwerk regiert sich selbst
Unter den Teilnehmern geteilt -> Niemand ist Eigentümer des Netzes, es wird nur von seinen Nutzern unterhalten

Private Chain - nur Zugelassene können teilnehmen

Wird auch "permissioned" gennant

Geschlossen -> Nur bestimmte und autorisierte Akteure können dem Netzwerk beitreten, um Transaktionen einzureichen und am Validierungsprozess teilzunehmen
Zentrale Behörde -> Es gibt eine in das Netzwerk eingebaute Kontrollschicht, die von einer oder mehreren zentralen Gegenparteien verwaltet wird.
In Privatbesitz -> Eine zentrale Einheit (z.B. Konsortien) besitzt, unterhält und reguliert das Netzwerk

Image

Krypto-Info-Kanal

Auf Telegram betreibe ich einen Infokanal in dem sich alles nur um Blockchain und Kryptowährungen dreht. Infos only und das im gesunden Maase gefiltert. Schau vorbei:

Telegram KanalInformationen rund um Blockchain und Krypto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.